Tuesday, 12. December 2017

SPORTTOTAL AG und WHU schließen Kooperationsvertrag

Düsseldorf/Köln, 12. Dezember 2017. Die WHU - Otto Beisheim School of Management und die SPORTTOTAL AG haben, einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Zentraler Gegenstand der Kooperation sind gemeinsame Forschungsvorhaben sowie die wissenschaftliche Begleitung von sporttotal.tv durch das Center for Sports and Management von der WHU in Düsseldorf. Zunächst ist die Kooperation bis zum 31. Dezember 2019 angelegt.

Sporttotal.tv stattet Amateurvereine in Deutschland von der vierthöchsten Spielklasse abwärts mit einer speziellen Technologie aus, die es erlaubt, Fußballspiele in hoher Qualität und vollautomatisch live zu übertragen. Der Zuschauer kann z.B. über die App (kostenlos im Store) selbst Regie führen, die Perspektive bestimmen und Szenen in den sozialen Medien teilen. Zudem kooperiert sporttotal.tv mit dem reichweitenstärksten Amateurfußballportal FUSSBALL.DE, das vom DFB und seinen Landesverbänden betrieben wird. Herzstück von sporttotal.tv ist eine einzigartige 180-Grad-Kamera Technologie, die fest am Spielfeld installiert wird. Die besondere Innovation des Systems ist ihre Software, die in der Lage ist, dem Spielgeschehen vollautomatisiert zu folgen - ohne Chip im Ball oder im Trikot eines Spielers. Als Gründungspartner unterstützen Allianz Deutschland AG, Deutsche Post AG sowie Telekom Deutschland die sporttotal.tv gmbh. BILD ist Medienpartner und hat bereits zur Rückrunde 2016/2017 eine wöchentliche Highlight-Show zu den von sporttotal.tv aufbereiteten Spielen gestartet.

Peter Lauterbach, CEO der SPORTTOTAL AG: "Die SPORTTOTAL AG möchte die Forschungsanstrengungen der WHU nachhaltig unterstützen. Wir freuen uns sehr, in Form des Center for Sports and Management und der WHU eine der europaweit führenden Business Schools als Partner gewonnen zu haben, um den Aufbau unseres Streaming-Portals sporttotal.tv wissenschaftlich zu begleiten. Die Forschung der WHU wird die Medialisierung des Amateursports in den nächsten Jahren deutlich stärken."

Prof. Dr. Sascha L. Schmidt (Direktor Center for Sports and Management): "Die wissenschaftliche Begleitung des Aufbaus von sporttotal.tv ist eines der derzeit spannendsten Ventures im internationalen Sportbusiness. Wir sind stolz darauf, mit der SPORTTOTAL AG und seinen Partnern langfristig zusammen arbeiten zu können und die weitere Entwicklung hautnah miterleben und wissenschaftlich begleiten zu dürfen."

Über die WHU:
Die WHU - Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule. Die 1984 gegründete Business School gehört inzwischen zu den renommiertesten deutschen Wirtschaftshochschulen und genießt auch international hohes Ansehen. Mit dem WHU Campus Düsseldorf hat die Hochschule im Oktober 2012 ihren zweiten Standort eröffnet. Das Center for Sports and Management und der gleichnamige Lehrstuhl sind seit 2014 Teil der WHU in Düsseldorf und sowohl in der betriebswirtschaftlichen Lehre und Forschung als auch in der Kooperation mit Partnern und Förderern in der betriebswirtschaftlichen Praxis aktiv.

Über die SPORTTOTAL AG:
Die SPORTTOTAL AG mit Sitz in Köln ist ein Technologie- und Medienunternehmen, das im schnell skalierbaren Digitalgeschäft mit Video-Plattformen und Communities (DIGITAL), im margenstarken nationalen und internationalen Projektgeschäft (VENUES) sowie im Geschäft mit Live-Events (LIVE) wächst. Das 1979 gegründete Unternehmen betreibt mit sporttotal.tv ein hochfrequentiertes, wachstumsstarkes Portal für Online-Sportvideos und Live-Streaming. Dabei stattet das Unternehmen Amateurvereine mit einer speziellen Videotechnik aus, die es erlaubt, Sportereignisse in hoher Qualität und vollautomatisch live auf "sporttotal.tv" zu übertragen. Zum weiteren Leistungsportfolio der SPORTTOTAL AG zählt die technische Ausrüstung von Rennstrecken und Sportstätten sowie die Produktion und Vermarktung von Sportevents wie dem ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Darüber hinaus produziert die SPORTTOTAL AG Content für namhafte Unternehmen wie Porsche, Audi, Mercedes/AMG, Red Bull, VW oder Deutsche Post AG und veranstaltet hochwertige Live-Erlebnisse wie die Porsche Driving Experience.