Monday, 08. January 2018

eSport – gut für Herz und Hirn

eSport im Unterricht? Warum denn eigentlich nicht? Computerspiele sind fester Bestandteil unseres Alltags.

Etwa 70 Millionen Menschen in Deutschland sind „online“; mehr als 37 Millionen zocken regelmäßig am PC, mit dem Smartphone, Tablet oder an der Konsole. Tendenz steigend. Innerhalb der E-Gaming-Szene existiert ein breit aufgestellter Amateur- und Profibereich, der sogenannte eSport. Hier wird nicht nur einfach zum Spaß gespielt. Es gibt – ähnlich wie in anderen Sportarten – Turniere und Ligen, in denen Computerspieler kompetitiv gegeneinander antreten. 

>>> Hier den kompletten Gastbeitrag von Prof. Schmidt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung lesen