Monday, 09. July 2018

Erfolg auf Knopfdruck?

Immer mehr Profivereine setzen auf eSport – mit unterschiedlichen Strategien. Prof. Dr. Sascha L. Schmidt erläutert drei Vorgehensweisen.

Überall auf der Welt nehmen immer mehr Proficlubs einzelne eSportler oder eSport-Teams unter Vertrag; weltweit waren es Ende 2017 über 60 Sport-Organisationen. Sie versuchen so vom Boom des elektronischen Sports zu profitieren, neue Geschäftsfelder zu erschließen und Fans abseits ihrer Kernsportart für ihre Marke zu begeistern. Auch Fußball-Bundesligisten wollen ein Stück von diesem Kuchen abhaben. Insgesamt sind inzwischen 15 Clubs aus der Bundesliga im eSport aktiv (siehe Übersicht). Die strategischen Ansätze, die sie dabei verfolgen, weisen unterschiedliche Risiko-/Rendite-Profile auf.

>>> Hier den ganzen Artikel aus dem kicker Sportmagazin lesen