Friday, 07. September 2018

Bundesligisten, überdenkt euer Dauerkarten-Modell!

Juniorprofessor Dominik Schreyer erläutert in seinem Gastbeitrag für SPONSORs die strukturellen Schattenseiten von Dauerkarten und zeigt alternative Ticketing-Modelle auf.

Danach lässt sich die Uhr stellen: Alljährlich kommt der Dauerkartenverkauf der Clubs unmittelbar vor dem Bundesliga-Start auf die Agenda der Medien. Dabei geht es zumeist vor allem um die Zahl der abgesetzten Saisontickets sowie deren Preise. Zumindest in der Berichterstattung gilt dabei der Grundsatz: Je mehr Dauerkarten ein Bundesliga-Club verkauft, desto besser. Vereinsinterne Dauerkartenrekorde werden bestaunt, Verkaufsstopps bejubelt.

>>> Hier den ganzen Gastbeitrag von Jun-Prof. Dominik Schreyer lesen