Tuesday, 27. November 2018

Dirk Nowitzki Stiftung und WHU schließen Kooperationsvertrag

Düsseldorf/Würzburg. Die WHU - Otto Beisheim School of Management und die Dirk Nowitzki-Stiftung haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Zentraler Gegenstand der Kooperation ist die wissenschaftliche Begleitung der Weiterentwicklung der Stiftung durch das Center for Sports and Management von der WHU in Düsseldorf.

Die Dirk Nowitzki-Stiftung (DNS) wurde 2005 durch den Stifter Dirk Nowitzki mit dem Ziel gegründet, Kindern und Jugendlichen zu helfen, das Beste aus ihren Möglichkeiten zu machen, und ihre Potenziale zu erkennen und zu entwickeln. Sie sollen durch Sport und Spiel Gemeinschaft erfahren und spielerisch Kompetenzen entwickeln. Um diese Zielsetzung nachhaltig umzusetzen, möchte die DNS sich in den kommenden Monaten inhaltlich und strategisch weiterentwickeln. Das CSM wird diesen Prozess wissenschaftlich begleiten und so dazu beitragen, die Dirk Nowitzki-Stiftung zukunftsgerichtet aufzustellen.

Silke Mayer, Vorsitzende Dirk Nowitzki-Stiftung: "Wir freuen uns sehr, in Form des Center for Sports and Management und der WHU eine der europaweit führenden Business Schools als Partner gewonnen zu haben, um die Weiterentwicklung unserer Stiftung aktiv voranzutreiben und wissenschaftlich zu begleiten."

Prof. Dr. Sascha L. Schmidt, Direktor Center for Sports and Management: "Die wissenschaftliche Begleitung der Weiterentwicklung der Dirk Nowitzki-Stiftung ist eine hochspannende Aufgabe, der wir mit großer Freude entgegenblicken. Wir sind stolz darauf, mit der Dirk Nowitzki-Stiftung langfristig zusammen arbeiten zu können und die weitere Entwicklung hautnah miterleben und wissenschaftlich begleiten zu dürfen."

Über die WHU:

Die WHU - Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule. Die 1984 gegründete Business School gehört inzwischen zu den renommiertesten deutschen Wirtschaftshochschulen und genießt auch international hohes Ansehen. Mit dem WHU Campus Düsseldorf hat die Hochschule im Oktober 2012 ihren zweiten Standort eröffnet. Das Center for Sports and Management und der gleichnamige Lehrstuhl sind seit 2014 Teil der WHU in Düsseldorf und sowohl in der betriebswirtschaftlichen Lehre und Forschung als auch in der Kooperation mit Partnern und Förderern in der betriebswirtschaftlichen Praxis aktiv.

Über die Dirk Nowitzki-Stiftung:

Dirk Nowitzki gehört zu den ganz Großen seiner Sportart. Seit 1999 spielt er in der amerikanischen Profiliga NBA für die Dallas Mavericks, er bestreitet die 21. Saison für die Texaner. Die Liste seiner Erfolge ist lang: Er gewann als erster Deutscher die NBA-Meisterschaft, war wertvollster Spieler der Liga, Fahnenträger der deutschen Olympiamannschaft, gewann für Deutschland die Bronzemedaille bei der WM 2002 und die Silbermedaille bei der EM 2005. Er hat mehr als 30.000 Punkte erzielt und ist damit der siebtbeste Werfer in der modernen Ära des amerikanischen Basketballs. Der Spaß am Spiel und der Wunsch, seine Erfahrungen an Kinder und Jugendliche weitergeben zu können, führten 2005 zur Gründung der Dirk Nowitzki-Stiftung. Die Dirk Nowitzki-Stiftung hilft Kindern und Jugendlichen, das Beste aus ihren Möglichkeiten zu machen, und ihre Potenziale zu erkennen und zu entwickeln. Durch Sport und Spiel erfahren sie Gemeinschaft und entwickeln spielerisch soziale Kompetenzen. Die Stiftungsarbeit eröffnet ihnen Chancen in einem positiven und aktiven Umfeld und zeigt ihnen Möglichkeiten auf, diejenigen zu werden, die sie sein wollen.