Tuesday, 12. August 2014

Center for Sports and Management an der WHU in Düsseldorf eröffnet

Die WHU – Otto Beisheim School of Management eröffnete heute das Center for Sports and Management. Das neue Center beheimatet unter anderem eine CAMP BECKENBAUER Professur sowie ein Kompetenzteam und die Dietmar Hopp Stiftungsprofessur für Sport und Management.

Rund 100 geladene Gäste aus Sport, Wirtschaft und Gesellschaft kamen zur Eröffnung des Center for Sports and Management (CSM) in die erweiterten Räumlichkeiten der WHU in den Düsseldorfer Schwanenhöfen. „Mit Gründung des CSM bringen wir Wissenschaftler, Sportler und Führungsnachwuchs zusammen und stellen die Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen im Sportbusiness auf eine dauerhafte Basis“, freut sich Professor Michael Frenkel, Rektor der WHU, über das neue Angebot seiner Hochschule.

Nach einer Ansprache von Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga, über den gesamtheitlichen Ansatz der Fußball Bundesliga in Sport, Wirtschaft und Gesellschaft, beleuchteten Professor Michael Frenkel, Marcus Höfl, Manager von Franz Beckenbauer, und Sven Voss vom ZDF die enge Verzahnung des CSM mit dem CAMP BECKENBAUER sowohl aus der sportökonomischen als auch aus der wirtschaftswissenschaftlichen Perspektive.

Als branchenübergreifender und auf Nachhaltigkeit ausgerichteter Think-Tank stellt das CAMP BECKENBAUER eine ganzjährige Plattform unter anderem für die Entwicklung von Ideen für eine erfolgreiche Gestaltung des Sports in der Zukunft dar. „Durch das hohe internationale Ansehen im akademischen Bereich und die exzellente Vernetzung der Hochschule in der Wirtschaftspraxis ist die WHU und speziell das CSM optimaler Partner für uns“, erklärt Marcus Höfl, der das CAMP BECKENBAUER 2013 gegründet hat.

Alle inhaltlichen Aktivitäten rund um das CAMP BECKENBAUER werden vom CSM wissenschaftlich vorbereitet und unterstützt. Eine neu eingerichtete Juniorprofessur bildet die wissenschaftliche Basis für den Think-Tank. „Das CAMP BECKENBAUER gehört natürlich zu unseren Leuchtturmprojekten am CSM. Es ermöglicht uns, Wissenschaft und Praxis im Bereich Sport, Wirtschaft und Gesellschaft ideal miteinander zu verknüpfen - und das empfinden wir als großes Privileg“, beurteilt Centerleiter Professor Sascha L. Schmidt die neue Zusammenarbeit.